Portrait Nicole Sacher

About

Am 29. Oktober 1976 wurde ich in Reiden (LU) geboren. Aufgewachsen bin ich im Zürcher Oberland und wohne nun seit ein paar Jahren am Zürichsee.


Meine Arbeiten entstehen im Atelier in Horgen - wo ich Raum und Freiheit für meine künstlerischen Arbeiten habe.


Farben und Formen haben mich schon immer fasziniert und ich besuchte vor über 10 Jahren eine einjährige künstlerische Weiterbildung Farbe, Form und Raum (FFR) an der Schule für Gestaltung in St. Gallen. Während den letzten Jahren besuchte ich laufend Seminare und Kurse im künstlerischen Bereich. 


Aktuell bin ich an der Ausbildung Studienjahr Kunst an der SKDZ Schule für Kunst und Design in Zürich.

Durch verschiedene Techniken, die ich gelernt  und mit denen ich experimentiert habe, blieb ich stark mit der Ölmalerei verbunden. Mit der Zeit fand ich meine eigene Technik. Ich trage die Ölfarben Schicht für Schicht auf, vermische diese oft erst auf dem Bild, nach dem ich die Farbe am Pinsel so lange auf Zeitungspapier abstreiche, dass fast keine Farbe mehr vorhanden ist. Damit will ich die Tiefe und die verschiedenen Farbmischungen erreichen, die auch je nach Lichteinstrahlung anders intensiver, heller oder dünkler wirken. 


Mich inspiriert die Weite des Horizontes -  die tiefe des Ozeans - Augenblicke, die man nicht festhalten kann - sowie Orte und Menschen, die in einem was bewegen.

Artist Statement

In meinem künstlerischen Schaffen geht es um Menschen und Geschichten - Begegnungen und Augenblicke - Orte und Empfindungen. Als durchgehende Thematik, die unendliche Weite der Horizonte, die Verheissungen der Freiheit und Tiefe des Wassers, in den meist mit Öl gemalten Werken und mit tiefen Indigo, Türkis und verschiedenen Blautönen.


Immer wieder beschäftigen mich Fragen: Kann man Dunkelheit zum Leuchten bringen, Tiefe mit Farben ausdrücken? Wie kann ich Augenblicke und Empfindungen festhalten? Geschichten erzählen...?


Ich male meist nicht gegenständlich und lasse mich ganz von den in mehreren Schichten aufgetragenen Farben leiten, die sich auf ein Minimum des Spektrums begrenzt. Dies widerspiegelt auch den komplexen Prozess der Entstehung meiner Bilder, an denen ich in der Regel über Wochen, meist parallel mit anderen, arbeite. Dabei möchte ich die Bilder so reifen lassen, ich weiss auch nie, wann ein Bild endgültig fertig sein wird. Ich versuche in dem

Moment innezuhalten, wo ein weiterer Pinselstrich das Werk wieder zerstören könnte.


Mein Ziel ist es, mit meinen Werken Gefühle und Betroffenheit auszulösen. Sie sollen auffordern inne zu halten und sie zu dem werden lassen, was der Betrachter sehen möchte und dabei empfindet.

Atelier Nicole Sacher

Aus- und Weiterbildungen, Artist in Residence

2021

Angemeldet: Studienjahr Kunst Spezialisierung, SKDZ Zürich

2018 - 2020

Sommerakademie: Unter die Haut - Portraitmalerei bei Barbara Ellmerer, SKDZ Zürich

Sommerakademie: Figürliches Zeichnen - die menschliche Figur und ihre Darstellung, SKDZ Zürich

Studienjahr Kunst Grundlagen und Aufbau, SKDZ Zürich

2016

Kunstreise / Selbstudium Figürliches Zeichnen, Berlin

2012

Artis in Residence, New Pacific Studio in Neuseeland

Gips–Guss und aufbauendes Modellieren – Dreidimensionales Gestalten, Atelier Sculpta, Klemens Pasoldt

2011 - 2012

Kunstwege - Wochenendseminare bei Barbara Bamert-Stemmle Wegkunst - Kunstwege

2010

Basiskurs Kultur im Rahmen des MAS Arts and Management an der ZHAW Winterthur

2009 - 2010

Weiterbildung Farbe, Form und Raum (FFR), Schule für Gestaltung St. Gallen

gedankenloser horizont

Gedankenloser Horizont, 2012, Öl und Japanpapier auf MDF, 80x110cm

"Wenn Nicole Sacher von ihren Bildern spricht, macht sie zugleich ausholende aber auch einladende Bewegungen, der Fluss ihrer Armbewegungen soll deutlich machen, worum es ihr geht. Diese fliessende Qualität haben auch ihre Bilder. Ihr Schaffen ist wie eine Reise durch Gedanken, Gefühle und Erinnerungen, ein pendeln zwischen Traum und Realität. Ihre  Bilder illustrieren und spiegeln diese Reise, ihr Schaffen als Ganzes ist das Logbuch einer spielerischen Suche, die im Suchen Formen findet, sie aber im Finden wieder entlässt. Die Bilder halten nicht fest, sie geben her, sie fliessen, spiegeln, sie hüllen Sehnsucht ein und schicken sie als Seifenblasen auf die Reise.

Nicole Sacher will nicht in erster Linie Form geben, vielmehr interessiert sie das Wandelspiel von Werden und Vergehen. Ihre Bilder fordern auf, die eigenen Vorstellungen in ihnen zu sehen. Wie könnte man anders als eintauchen in dieses Spiel."

- Ruth Geiser-

Kontakt

Atelier Nicole Sacher
Neudorfstrasse 11
CH-8810 Horgen


Email mail@nicolesacher.ch

Telefon +41 78 830 55 30

Social media

© 2020 Nicole Sacher | Website by ns-kreativdesign