"das werk, das man malt, ist eine art, tagebuch zu führen." pablo picasso

 

dieser spruch von pablo picasso inspiriert mich immer wieder in meiner künstlerischen arbeit wo es um menschen und geschichten – begegnungen und augenblicke – orte und empfindungen geht. mit meinen werken möchte ich gefühle und faszination auslösen.

 

sie sollen auffordern inne zu halten und sie zu dem werden lassen, was der betrachter sehen möchte und dabei empfindet.

“wenn nicole sacher von ihren bildern spricht, macht sie zugleich ausholende aber auch einladende bewegungen. der fluss ihrer armbewegungen soll deutlich machen, worum es ihr geht. diese fliessende qualität haben auch ihre bilder. ihr schaffen ist wie eine reise durch gedanken,

bild: mein atelier in horgen, mein kreativer ort und raum wo die werke entstehen.

gefühle und erinnerungen, ein pendeln zwischen traum und realität. ihre bilder illustrieren und spiegeln diese reise. ihr schaffen als ganzes ist das logbuch einer spielerischen suche, die im suchen formen findet, sie aber im finden wieder entlässt. die bilder halten nicht fest, sie geben her, sie fliessen, spiegeln, sie hüllen sehnsucht ein und schicken sie als seifenblasen auf die reise. sie will nicht in erster linie form geben, vielmehr interessiert sie das wandelspiel von werden und vergehen. ihre bilder fordern auf die eigenen vorstellungen in ihnen zu sehen. wie könnte man anders als eintauchen in dieses spiel.” ruth geiser

atelier - nicole sacher
ch-8810 horgen
tel +41 78 830 55 30

 

mail@nicolesacher.ch

follow me...

  • facebook
  • instagram
  • Pinterest - Schwarzer Kreis

© 2019 by nicole sacher | created by nicole sacher